Worauf bauen wir? - Teil 4
22. Februar 2021
Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland werden rund um den 5. März 2021 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit: Zum Beispiel im pazifischen Raum, auch auf Vanuatu. Dort lernen Frauen sich über Medien

Worauf bauen wir? - Teil 3
15. Februar 2021
... Es ist der Versuch, als direkt Betroffene die reichen Länder zum effektiveren Handeln gegen den Klimawandel zu drängen und Entschädigungen zu klagen. Parallel dazu besteht die Hoffnung auf Mitmenschlichkeit und christliche Solidarität. Gerade in den reichen Ländern muss das Beten mit Vanuatu und den anderen Menschen in der Südsee ihren Schrei nach Gerechtigkeit, nach Aufmerksamkeit und Solidarität hörbar machen und zu einem neuen Handeln führen. Unser Titelbild zeigt eine vanuatische Frau,

Worauf bauen wir? - Teil 2
08. Februar 2021
... Denn das durch den Klimawandel ausgelöste Ansteigen des Meeresspiegels wird zum Überfluten der Inseln führen. In dieser prikären, die Existenz von Staat und Gesellschaft bedrohenden Situation nun ausgerechnet das Gleichnis vom Hausbau lesen? – Mit den vanuatischen Frauen müsste man antworten: Ja, gerade jetzt, genau diesen Text! Wenn dir alles unter den Füßen weggezogen wird, wenn der Boden, auf dem du stehst und lebst, zu verschwinden droht, gerade dann brauchst du einen festen Halt, der

Worauf bauen wir? - Teil 1
01. Februar 2021
Zum Weltgebetstag aus Vanuatu am 5. März 2021 - Teil 1 Worauf bauen wir? – So lautet das Motto des Weltgebetstages 2021, den Frauen aus Vanuatu gestaltet haben. Vanuatu ist eine Gruppe von über 80 Südsee-Inseln. Zusammen bilden sie seit 1980 einen gemeinsamen Staat mit etwa 270.000 Einwohnern. In den Mittelpunkt ihres Gottesdienstes stellen die Frauen aus Vanuatu das Gleichnis vom Hausbau im Matthäusevangelium (Mt 7,24-27). Angesichts der klimatischen und geografischen Situation ihrer Heimat

So schützen wir uns seelisch